August 6, 2020

Telekom nur telefon Vertrag

Natürlich, je länger der Vertrag läuft, desto höher sind die Boni oder Rabatte, die die Anbieter anbieten könnten. Dieses Angebot der Deutschen Telekom beinhaltet Internetzugang zu Hause und eine Festnetzleitung. Wählen Sie zwischen den Paketen S, M und L. Der Unterschied zwischen diesen Paketen ist nur die Internet-Verbindungsgeschwindigkeit (und der Preis): Wenn Sie jedoch ein normaler Internetnutzer sind und Ihr Telefon die meiste Zeit mit Ihrem Heim-WLAN verbinden, dann würden wir wahrscheinlich die LTE M-Option mit 10 GB als bestes Preis-Leistungs-Angebot empfehlen. Eine gute Wahl für Ihren neuen Mobilfunkanbieter ist 1&1. Die Mindestvertragslaufzeit beträgt 24 Monate und verlängert sich um weitere 12 Monate, wenn sie nicht mindestens einen Monat vor Vertragsende gekündigt wird. Viele Möglichkeiten, um das beste Angebot für Sie persönlich zu bekommen, egal ob Sie eine Menge mobiler Daten benötigen oder ob Sie es vorziehen, das neueste Smartphone zu bekommen. Unser persönlicher Favorit für den besten Mobilfunkanbieter Deutschlands ist also sicher 1&1 Internet. P.P.S. Aldi Talk, eine weitere E-Plus-basierte SIM- sIM, hat ein ähnliches 3G-Angebot: für 19,99 € pro Monat (“All-Net-Flat”), unbegrenzte Anrufe in alle deutschen Netze und 2 GB Hochgeschwindigkeitsdaten (die 2 GB Daten für 8 € erneuerbar); auf einer billigeren Seite (“Paket 600”), 12,99 € pro Monat können Sie 600 nationale Minuten / SMS und 1,5 GB High-Speed-Daten (die 1,5 GB Daten für 6 € erneuerbar). Man könnte mit Prepaid-Karten in Deutschland ziemlich gut leben! In einer normalen Welt, in einer verdammten normalen Gesellschaft, gäbe es Gesetze, um den Verbraucher zu schützen.

Ein solcher Fall wäre ein legitimer Grund, einen verdammten 2-Jahres-Vertrag zu kündigen, der gemacht wird, wenn der Kunde: Wenn Sie nicht sicher sind, wie lange Sie in Deutschland bleiben, wäre die Unterzeichnung eines monatlichen Vertrages eine gute Idee. Wenn Sie nur die günstigste verfügbare Option suchen, melden Sie sich nicht bei der Deutschen Telekom an. Vergleichen wir es nicht mit Ortel, das sich darauf spezialisiert hat, billige Anrufe außerhalb Deutschlands anzubieten; rufen wir z.B. Aldi Talk an. Unabhängig von der Option (Tarif), würde eine solche Minute nur 0,29 € kosten: (von Deutschland) ins Mobilfunknetz von EU-Ländern & Nordamerika. Wenn mir mein Gedächtnis gut dient, berechnet Vodafone D2 auch 0,29 €. Warum berechnet Telekom.de dann 0,98 € für eine Minute mit einem anderen EU-Land? Man weiß nie, wenn man wenigstens wieder aus Deutschland wegziehen muss, bleibt man nicht mit einem 24-Monats-Vertrag hängen. P.S. Ganz zu schweigen davon, dass ich keinen Vertrag brauche, solange ich LTE nicht will. Für die gleiche monatliche Gebühr (19,90…

19,99 €), kann Ortel mir ganz ähnliche Konditionen anbieten: “Allnet Flat M” bietet unbegrenzte Anrufe (“Flatrate”) in alle deutschen Netze und 1,5 GB Hochgeschwindigkeitsdaten (begrenzt auf 21,6 Mbit/s) und “Smart 500” bietet 500 Minuten in Deutschland und 19 Ländern (nur in E-Plus/O2) und 1 GB Hochgeschwindigkeitsdaten (nur 3G-Daten). Mein aktueller Magenta-Plan bietet mir unbegrenzte Anrufe (“Flatrate”) in alle deutschen Netze und 1 GB Hochgeschwindigkeitsdaten (möglicherweise LTE, ich habe keine Ahnung und es ist mir egal, ich besitze kein 4G-Telefon). Die Daten können bei Ortel für 6 € (sowohl Allnet Flat M als auch Smart 500) erneuert werden, ein anständiger Preis für zusätzliche 1,5 GB oder 1 GB. Was sind dann die Vorteile eines Vertrags?!? Irgendwelche Ideen? Wenn ich in Rumänien wäre, hätte ich sie verklagt, aber das kann ich hier nicht – ich kann die Sprache kaum verstehen. Und ihre Verbraucherzentrale ist ein Witz: Sie müssen für ihre Leistungen bezahlen, so wie Sie für einen Anwalt bezahlen müssen (es gibt jedoch eine “Anwaltsversicherung”, aber keine “Verbraucherzentrale Versicherung”).); in Rumänien sind die Dienste des Äquivalents einer Verbraucherzentrale kostenlos, so wie Man nicht zahlt, wenn man zur Polizei geht.

Comments are closed.